HANNA

SCHAICH

TAKING UP SPACE

Performance im öffentlichen Raum, Performance mit anschließender Diskussion

2017

 

Die Live Performance mit anschließender Lecture Performance und öffentlicher Diskussionsrunde ist über einen längeren Zeitraum in Zusammenarbeit mit Clareese Hill und Kaija Matiss entstanden. Grundlage hierbei stellte die intensive Beschäftigung mit Sexismus und dem Raum, der uns als Frauen genommen wird dar. In unserer Live Performance haben wir uns im öffentlichen Raum mit Klebeband Raum genommen und bis es zu Eskalationen kam verteidigt. Inspirert und bezugnehmend auf Martha Roslers Semiotics of the Kitchen schälten wir Kartoffeln in unserem markierten Raum. Die weiterführung der Performance beinhaltete unsere projizierte Videodokumentation auf der küchenatmosphärischen Bühne. Die Performance beinhaltete Gespräche und Erfahrungen zwischen uns drei Künstlerinnen in denen uns der Raum genommen wurde und wir Sexismus erlebt hatten. Danach öffneten wir “unseren Raum” und luden die BetrachterInnen zur öffentlichen, von uns geführten Diskussion ein. 

 

Performerinnen und Videodokumentation: Clareese Hill, Kaija Matiss, Hanna Schaich

Text: Hanna Schaich