HANNA

SCHAICH

THE PATH AHEAD

HD, 1-Kanal-Video-Loop, Farbe, Ton, 03:51 min, Text (variable Größe)

2018

 

Wie fühlt sich dieser Moment an, kurz bevor der Sekundenzeiger einer Uhr umspringt? Das Jetzt. Wie präsent ist uns unser Selbst? Wie wahrnehmbar die Vergangenheit? Wie viel Hoffnung spüren wir in der Spannung auf das, was kommt. Hanna Schaich widmet sich der Allgegenwärtigkeit von Erlebtem, der Sehnsucht danach sich davon frei zu machen und lädt uns ein gemeinsam in eine hoffnungsvolle Zukunft zu blicken.

THE PATH AHEAD at Kiosk, 2018. Photos by Raimonda Vyšnia

 „Could she care? Could she feel like me? 

I was too timid to ask, and stood there.

 

I fear the emptiness inside, so I fill my time with motion. (Repeated gestures, repeated response).

She was the animal. I was the animal. We were deer lost in the woods.“

 

Die Fußspuren im Sand, ein Traum, weitergehen mit dem Wissen, dass die Vergangenheit immer ein Teil von uns sein wird, Reflexion undIllusion.

 

One foot follows the other. There is a path ahead of us. 

 

Credits: sound by Karl Salzmann

 

supported by